Montag, 11. Januar 2016

Frau Aiko sternen"klar"

Beim Durchstöbern des "WWW" bin ich schon vor geraumer Zeit auf die FrauAiko von schnittreif gestoßen. Eigentlich als Bluse gedacht, war ich mir allerdings nicht sicher, ob mir der Schnitt stehen würde. Aufgrund meiner doch eher kräftigeren Hüft- und Oberschenkelstruktur (...) und der eher geringen Körpergröße, könnte die FrauAiko etwas zu kastig an mir wirken. Beim weiteren Stöbern fand ich dann hier einen richtig schönen Batik-Sterne-Jersey. Schön dünn und daher nicht so starr und steif.

Als das Paket dann ankam, fragte mich mein Mann gleich, was ich mit "dem Hippielappen" machen möchte (Männer können ja so unkreativ sein...) In Wahrheit war ich mir aber selbst nicht mehr so sicher, ob ich aus diesem Stöffchen ein schönes Teil hinkriege. 





 Ich finde allerdings, das Ergebnis kann sich sehen lassen! 
 

Beim Zuschneiden ist mir dann allerdings aufgefallen, dass der Stoff entweder beim Waschen um einiges eingegangen sein muss, ich zu wenig bestellt hatte oder aber einfach zu wenig geliefert wurde. Da ich weder die Rechnung aufgehoben, noch den Stoff nachgemessen habe, gehe ich mal davon aus, dass das Material beim Waschen ordentlich Federn gelassen hat. Jedenfalls hat es für das Rückteil nicht mehr gereicht. Auch konnte ich leider (später stellte sich heraus "zum Glück") nichts mehr nachbestellen. Nur noch in anderen Farben...


Nach längerem Überlegen, was denn nun für die Rückansicht herhalten muss, bin ich dann auf diesen wollweißen Jersey gekommen. Den hatte ich eh im Laden schon in der Hand, weil ich daraus das Rückteil eines weiteren Shirts (folgt demnächst) machen wollte. 


Ich muss sagen, so gefällt mir die FrauAiko wirklich gut und ich denke, dass es auch besser wirkt, als wäre das gesamte Shirt aus dem Batik-Sterne-Jersey. Das wäre wohl doch zuviel des Guten geworden und hätte dann wirklich noch als "Lappen" durchgehen können...
 

Wie ihr wisst, habe ich es ja nicht so mit Halsausschnitten. Deshalb fand ich es auch super, dass der Schnitt eine Verarbeitung entweder mit Beleg oder aber nur durch "umlegen/einschlagen" vorsieht. Da ich die ganz weiten Ausschnitte nicht soooo gerne mag, habe ich den Stoff am Hals mit einer großzügigen Nahtzugabe zugeschnitten. Bei der ersten Anprobe zeigte sich dann aber gleich, dass ich trotzdem noch ein Bündchen ansetzen muss.   


 



Meine erste FrauAiko gefällt mir sehr gut. Bei der nächsten werde ich aber noch 1 cm mehr Nahtzugabe hinzufügen und dann den Ausschnitt nur einmal nach innen umschlagen und vernähen.



Die Nähte an Schulter, Hals und Rücken habe ich nochmal doppelt abgesteppt. Ich finde, es sieht so einfach ordentlicher aus.  




 



 Dann noch schnell das Logo drauf und schwuppdiwupp ist meine erste FrauAiko fertig.

 

Ein schönes Wohlfühlshirt. Genau das richtige für meine erstes RUMS
Ich hoffe, es funktioniert... Hat es leider nicht.


Eure Steffi




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen